Vortrag auf dem 27C3

So, der Vortrag für den 27C3 ist eingetütet bin auf das heutige Content Meeting gespannt. Daumendrücken, mal sehen ob er die erste Runde übersteht.

Damit er nicht im Pentabarf unentdeckt bleibt hier schon mal der Abstract:

3 1/2 Jahre nach dem Talk ‘21st Century digital Bikes‘ auf dem Camp 2007 ist einiges in der Welt der elektrischen Fortbewegung passiert. Ende 2010 ist die Gelegenheit den Stand der Dinge aufzurollen, die Neuigkeiten darzustellen und über eine, mehr unschärfer als klarer, werdende Zukunft der elektrischen Mobilität zu sprechen.

Und die ganze Story:

1) Immer noch Fahrzeuge für das 21te Jahrhundert, die Freiheit die wir meinen.

Die Auflagen für klassische Fahrzeuge steigen stetig. Windschutzscheibe werden mehr und mehr mit amtlichen Aufklebern zugetaped, die Zahl der Regularien und die Überwachung auf verstopften Autobahnen und im urbanen Raum nimmt immer weiter zu. Parallel dazu macht sich eine kleine Nischenbewegung zur voll funktionsfähigen Alternative: E-Bikes – Die momentan wohl angenehmste Form des Individualverkehrs.

2) E-Bike / Pedelcs / LEV in der EU

Als E-Biker nimmt man am öffentlichen Straßenverkehr teil. Es soll klar gestellt werden, wie elektrisch betriebene Fahrzeuge in der EU rechtlich definiert werden, wann ein elektrisch betriebenes Fahrrad kennzeichenpflichtig ist und wo die Tücken und Lücken der EU-Regulierung liegen.

3) Technik

Nach einem Überblick über existierende Motortechnik, wird es um bürstenlose Gleichstrommotoren (brushless DC motors) gehen, welche gewisse aufzuzeigende Vorteile für den Einsatz in Fahrzeugen besitzen und außerdem als Nabenmotoren vor allem für Um- und Nachrüstungskonzepte geeignet sind.
Mit dem Microcontroller für die Ansteuerung der Motoren und schließlich der aktuellen Akkumulatorentechnik soll die Erklärung des Antriebsstrang eines modernen E-Bikes komplett gemacht werden.

4) Zukunft

Kein Orakel sondern unsere Wünsche für die Zukunft. Das 21te Jahrhundert lässt uns noch ein bisschen Luft weiter an der Sache zu Arbeiten – hier unser Aufruf an Interessierte und die Hackergemeinde, wo und wie es weiterhin beim Thema E-Bikes spannend bleibt.
Verbunden mit dem aktuellen Boom-Aufruf der Industrie entsteht das klassische Ungleichgewicht zwischen Marketing befeuerter Massenware und frei dokumentierten bzw. offen entwickelten Systemen und Konzepten. Wir wollen an dieser Stelle Neugierde und Interesse wecken, um im Rahmen von OpenEverything auch bei den E-Bikes weitere Schritte voranzukommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>